Adam - Josef - Cüppers - Berufskolleg Ratingen

Minoritenstr. 10, 40878 Ratingen, Telefon 02102-71120, Telefax: 02102-7112111

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Sozialwesen

Berufsfachschule I Ernährung / Hauswirtschaft

Ausbildungsziel bzw. erreichbarer Schulabschluss

Zur Anmeldung für Schülerinnen/ Schüler/ Eltern 

 Anmeldung SchülerInnen

Vorrangiges Ziel der Berufsfachschule 1 ist die Verbesserung Ihrer Chancen auf dem Ausbildungsmarkt. Sie sollten sich für den Bildungsgang entscheiden, wenn Sie sich auf eine Ausbildung in den Bereichen Ernährung, Gastronomie oder Hotel vorbereiten und gleichzeitig Ihren Schulabschluss verbessern möchten.

Angeboten wird das Berufsfeld Ernährungs- und Versorgungsmanagement.

Hier werden im Schwerpunkt der Ausbildung berufsfeldbezogene Kenntnisse und Fertigkeiten vermittelt; zum Tragen kommen auch berufsfeldübergreifende Lernsituationen. Dadurch wird auch den Aspekten einer nachfolgenden Fachausbildung in den modernen Berufen (z.B. Systemgastronom) Rechnung getragen. Verstärkt wird natürlich auf die Ausübung einer nachfolgenden Berufsausbildung in den Fachrichtungen hingewirkt:

Gastronomie oder im Nahrungsmittelhandwerk
Voraussetzungen für die Aufnahme
  • Erfüllung der Vollzeitschulplicht
  • Besitz des Hauptschulabschlusses (Klasse 9) oder eines gleichwertigen Abschlusses oder des Abschlusses des Berufsorientierungsjahres/Ausbildungsvorbereitungsjahres
Lernbereiche
Vermittelt werden gemäß der Rahmenstundentafel im berufsbezogenen Lernbereich Praxis und Theorie mit folgenden Fächern:
  • Betriebsorganisation
  • Produktion
  • Dienstleistung
  • Wirtschafts- u. Betriebslehre
Mathematik und Englisch werden berufsbezogen unterrichtet. Die Fächer des berufsübergreifenden Lernbereichs und des Differenzierungsbereichs gelten für beide Berufsfelder. Die fachpraktischen Inhalte werden in der Küche des Adam-Josef-Cüppers Berufskolleg vermittelt. Der Unterricht wird durch ein mehrwöchiges Betriebspraktikum ergänzt.

Gliederung und Unterrichtsumfang
Der Unterrichtsumfang beträgt in der Regel 34 Unterrichtsstunden pro Woche, verteilt auf mindestens fünf Wochentage. Die Unterrichtsfächer und die Differenzierungsmöglichkeiten ergeben sich aus der Rahmenstundentafel.
Zeugnis und Berechtigungen
Schülerinnen und Schüler erwerben einen dem Sekundarabschluss I - Hauptschulabschluss nach Klasse 10 - gleichwertigen Abschluss, wenn sie die Leistungsanforderungen des Bildungsgangs erfüllt haben.
Schulische Anschlussmöglichkeiten
Nach Besuch der Berufsfachschule 1, können Sie anschließend die Berufsfachschule 2 besuchen. Dort haben Sie die Möglichkeit, den mittleren Schulabschluss bzw. den mittleren Schulabschluss mit Qualifikationsvermerk (MSA-Q) zu erhalten.

Kontakt und Beratung

Ansprechpartner:  Herr von Prónay Sprechstunde:
Dienstag, 10.15 Uhr – 11.00 Uhr,
Raum 127a

Kontakt per E-Mail