Adam - Josef - Cüppers - Berufskolleg Ratingen

Minoritenstr. 10, 40878 Ratingen, Telefon 02102-71120, Telefax: 02102-7112111

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Home Berufliches Gymnasium

Berufliches Gymnasium für Informatik Informationstechnische/r Assistent/in

Aufnahmebedingungen

Zur Anmeldung für Schülerinnen/ Schüler/ Eltern 

 Anmeldung SchülerInnen

Bei uns besteht für interessierte Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit einer

Ausbildung zur
"Industriefachkraft Robotik"


  • Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk oder die Versetzung von Klasse 9 in die Klasse 10 am Gymnasium bzw. der Hinweis auf dem Zeugnis „ … Berechtigung zum Besuch der Qualifikationsphase der gymnasialen Oberstufe …“
  • gute Kenntnisse in den Fächern Mathematik, Physik, Deutsch und Englisch
  • starkes Interesse an Informatik, Technik, Mathematik, Naturwissenschaft, Wirtschaftslehre und Gesellschaftslehre
  • hohe Bereitschaft zum selbstständigen, zielorientierten Arbeiten und zur Teamarbeit
Abschlüsse

Dieser Bildungsgang am technischen Gymnasium vermittelt Schülerinnen und Schülern in dreieinviertel Jahren neben der Allgemeinen Hochschulreife (Abitur) den bundesweit anerkannten Berufsabschluss (ITA) mit der Berufsbezeichnung:
Staatlich geprüfte informationstechnische Assistentin /
Staatlich geprüfter informationstechnischer Assistent

Abschluss Beruf
Der Berufsabschluss ITA schafft vielfältige Einstiegsmöglichkeiten in die zukünftsträchtigen Tätigkeitsfelder der informationsverarbeitenden Branche, z. B.:
  • Netzwerkadministration
  • Erstellung von Internetauftritten
  • Programmieren
  • Datenbankentwicklung
  • EDV-Vertrieb
  • PC-Technik
  • Servicetechniker
Abschluss Studium
Gleichzeitig mit dem Berufsabschluss erwerben die Absolventinnen und Absolventen die allgemeine Hochschulreife, mit der ein Studium an einer Universität oder Gesamthochschule oder Fachhochschule in jeder Fachrichtung begonnen werden kann.
Unterrichtsfächer
Im Bildungsgang erfolgt eine Konzentration auf zentrale Bereiche der Informations- und Kommunikationstechnik. Die Ausbildung orientiert sich insbesondere an den späteren Tätigkeitsbereichen der informationstechnischen Assistenten. Es werden dabei auch Akzente auf allgemeinbildende Inhalte gesetzt.
Unterrichtet werden die Fächer Technische Informatik, Mathematik, Informatik, Elektrotechnik, Englisch, Deutsch, Physik, Wirtschaftslehre, Gesellschaftslehre mit Geschichte, Spanisch oder Französisch oder Niederländisch, Religionslehre und Sport.
Schwerpunkt bilden hierbei die Fächer Mathematik und Technische Informatik, die verbindliche Leistungsfächer sind.
Die technischen Fächer werden sowohl theoretisch als auch praktisch unterrichtet.
Ausbildungsinhalte
Die informationstechnischen Unterrichtsinhalte des Bildungsganges passen sich den kontinuierlichen Entwicklungs- und Wandlungsprozessen der IT-Branche an. Dementsprechend orientieren sich die unterrichtlichen Inhalte an dem aktuellen Bedarf der IT-Industrie. Es wird ein weitgefächertes und solides Basiswissen in den maßgeblichen IT-Bereichen vermittelt, das für zukünftige Entwicklungsperspektiven offen ist und entsprechend kontinuierlich weiterentwickelt wird.
Berufsbezogene Inhalte
  • Grundlagen Elektrotechnik/Elektronik (Digitaltechnik, ...)
  • Single-User-Betriebssysteme (Windows, ...)
  • Softwareinstallation und -anpassung
  • Netzwerkbetriebssysteme (Windows NT/2000/2003/XP, Linux, ...)
  • Netzwerkhardware (Switch, Router, ...)
  • PC-Hardware (Komponentenkunde, Rechnermodifikation, Rechnerservice, ...)
  • Standardbüroapplikationen (Word, Excel, PowerPoint, ...)
  • Programmiersprachen (C++, Java, ...)
  • Datenbanken (Datenmodellierung, Anwendungsentwicklung mit MS Access, SQL, Oracle, VBA...)
  • Internet und Intranet (HTML, Javascript, PHP, Online-Shop, ...)
  • Mikrocontroller- und Steuerungstechnik
  • Projektmanagement, Projekt mit selbstgewähltem Inhalt
 
Berufsübergreifende Inhalte
  • Deutsch
  • technisches, fachbezogenes Englisch
  • Wirtschafts- und Geschäftsprozesse
  • Mathematik
  • Textgestaltung und Dokumentation
  • Präsentationstechnik
  • Bewerbungstraining
  • Aktuelle und historische Themen der Politik und Gesellschaftslehre
Praktika
Gegen Ende der zwölften Klasse wird ein Betriebspraktikum durchgeführt, dieses dauert 4 Wochen. Es wird in Betrieben mit dem Schwerpunkt Informationstechnik oder in entsprechenden Abteilungen größerer Firmen abgeleistet.
Nach der Abiturprüfung wird ein 12 wöchiges Betriebspraktikum durchgeführt. Während dieses zweiten Praktikums findet außerdem an einem Tag Unterricht in der Schule statt.
Abschlußprüfung
Am Ende der Jahrgangsstufe 13 finden der erste Teil der Berufsabschlussprüfung und die Abiturprüfung statt. In der Jahrgangsstufe 14 folgt der zweite Teil der Berufsabschlussprüfung. Einzelne Teile der Prüfung zur allgemeinen Hochschulreife werden auf die Berufsabschlussprüfung angerechnet. Im Rahmen der Prüfungen finden schriftliche, mündliche und praktische Prüfungen statt.
Ab dem Prüfungsjahr 2008 (Technische Informatik) bzw. 2009 (Mathematik) werden die Prüfungen in den Leistungsfächern im Rahmen des NRW-weiten Zentralabiturs abgelegt.
Projekte und projektorientierter Unterricht
Schülerinnen und Schüler des Bildungsgangs engagieren sich im Projekt business@school mit der Boston Consulting Group.

Kontakt und Beratung

Ansprechpartner:Herr Dr. KitzelmannSprechstunde:
nach Vereinbarung
Raum 126a
Tel.: 02102 7112 124
   
Kontakt per E-Mail
  zum Download dieser Bildungsgang-Informationen